SEPA, IBAN UND BIC - SIE KOMMEN!

WERK 13 - DESIGNBÜRO

BEREIT FÜR SEPA?

Ab dem 01. Februar 2014 ist es soweit: In der Europäischen Union kommt das SEPA-Zahlungsverfahren.

SEPA = Single Euro Payments Area, auf Deutsch: Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum.

Ziel des SEPA ist es, bargeldlose Zahlungen innerhalb der Teilnehmerländer so zu standardisieren, dass es für die Bankkunden keine Unterschiede mehr zwischen nationalen und grenzüberschreitenden Zahlungen gibt.

Fristen zur Verwendung von IBAN und BIC

Bei inländischen SEPA-Zahlungen wird ab dem 01. Februar 2014 nur noch die IBAN benötigt. Bei grenzüberschreitenden SEPA-Zahlungen in der EU müssen bis Februar 2016 die IBAN und zusätzlich der BIC angegeben werden. Ab dem 01. Februar 2016 ist dann auch der BIC Geschichte und es kommt nur noch die IBAN zum Einsatz.

WICHTIG+++WICHTIG+++WICHTIG+++WICHTIG+++WICHTIG+++WICHTIG+++WICHTIG+++WICHTIG+++WICHTIG+++WICHTIG+++WICHTIG+++WICHTIG

Um Unterbrechungen im Zahlungsverkehr zu vermeiden, hat die EU-Kommission am 09. Januar 2014 bekanntgegeben, dass die Übergangsfrist bis zum 01. August 2014 verlängert wird. Es bleibt somit also noch ein wenig mehr Zeit für die Umstellung. Doch denken Sie daran, Sie sind verpflichtet die IBAN und den BIC in Ihren Rechnungsbogen bzw. Geschäftspapieren einzubinden.

Damit sich der ganze Aufwand auch richtig lohnt, lassen Sie Ihre Geschäftspapiere doch gleich komplett auffrischen!

Das WERK 13 – Designbüro bietet Ihnen schnelle und kompetente Beratung, frisches Design und aktuell 13% Rabatt auf Geschäftspapiere! Wir übernehmen natürlich auch die Druckabwicklung für Sie. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Und was sind IBAN und BIC?

Die IBAN (International Bank Account Number) ersetzt die Kontonummer und die Bankleitzahl – sie wurde entwickelt um die Zahlungsverkehrssysteme zu verbessern und zu vereinheitlichen. Die IBAN ist somit die neue Kundenkennung für den einheitlichen EURO Zahlungsverkehrsraum (SEPA) und damit auch in Deutschland für Zahlungen mittels Überweisungen und Lastschriften zu verwenden.

Beim BIC (Bank Identifier Code) handelt es sich um eine international gültige Bankleitzahl, die von der SWIFT (Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication) festgelegt wurde. Deswegen nennt man den BIC auch oftmals SWIFT-Code. Zusammen dienen beide zur Identifizierung eines Kontos im Rahmen von SEPA, um im nationalen und internationalen Zahlungsverkehr einen Empfänger zu identifizieren.

In der folgenden Infografik haben wir für Sie nochmal die wichtigsten Informationen rund um SEPA, IBAN und BIC zusammengestellt.
Teilen, pinnen und verbreiten ausdrücklich erwünscht!!!

Werk13_Infografik_SEPA_IBAN_BIC

BEREIT FÜR SEPA?WERK13

028

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen